Prophylaxe

Prophylaxe: Mundhygiene ohne Kompromisse

Manchmal muss der Profi ran. Auch bei der Zahnpflege.

Zahnprophylaxe? Ach was. Zähneputzen ist Zähneputzen, meinen viele und denken dabei nur an die gute alte Zahnbürste. Was ein großer Fehler ist. Denn die gelangt gerade einmal an rund 60 Prozent der von Bakterien belagerten Flächen. Der beträchtliche Rest versteckt sich in Nischen und Zahnzwischenräumen, die so etwas sind wie der häufig vernachlässigte Hinterhof der Mundhygiene. Und der ist auf Dauer nur mit einer gewissenhaften Prophylaxe auf Vordermann zu bringen – einer Prophylaxe, die ohne den richtigen Umgang mit Zahnbürste, Zahnseide, Zungenschaber, Interdentalbürste und dergleichen nicht gelingt.

Zahngesundheit hängt am seidenen Faden

Das Zahnloft gewährt eine detaillierte Beratung rund um solche Vorbeugemaßnahmen und kämpft damit gegen hartnäckige Zahnbeläge als Verursacher von Plaque und Zahnstein. Geht dieser Kampf aufgrund falscher Putztechniken, dem Einsatz unangemessener Bürsten, Zahnseidenfaulheit oder zahnunfreundlicher Ernährungsweisen verloren, sind unangenehmer Mundgeruch und Entzündungen am Zahnfleischrand die Folgen, die später fast unweigerlich in Karies, Parodontitis oder sogar Zahnausfall ausarten.
Damit Patienten auf Nummer sicher gehen können, bietet das Zahnloft obendrein eine Professionelle Zahnreinigung an. Dabei wird zunächst der Zustand von Zähnen und Zahnfleisch gewissenhaft analysiert, woraus sich die Details der Behandlung aus der Hand speziell fortgebildeter Prophylaxe-Experten ergeben.

Krieg dem Zahnstein

Der Plaque rücken die Dentalhygieniker dann mit Bürstchen, Schleifpapierstreifen und Zahnseide zu Leibe, während gegen Zahnstein verschiedene Spezialinstrumente zum Einsatz kommen. Ein Wasser-Pulver-Strahlgerät beseitigt dunkle Verfärbungen und zerstört Reste des Biofilms, eine Politur und die Versiegelung der Zähne sorgen für noch besseren Schutz. Das alles ist nicht nur gesund für die Mundhöhle. Die Zähne sehen so auch entschieden besser aus.